2019

Jahreshauptversammlung

Am 8.3.2019 fand die Jahreshauptversammlung in der Tagespflegeräumlichkeiten des Seniorenpflegeheim Cura Sana statt. Nach einem gemeinsamen Essen eröffnete  der erste Vorsitzende Martin Appel um 19:35 Uhr die Versammlung.

In seinem Jahresbericht ging er auf die Aktivitäten und Veranstaltungen des  vergangenen Jahres 2018 ein. Es wurden drei Vorstandssitzung, zwei regionale und zwei eigene Veranstaltung besucht und durchgeführt. 

Zwei Unternehmen wurden besucht dies waren das Pelletswerk in Hosenfeld und die Destellerie in Schlitz. Im Anschluss dankte der Martin Appel allen Vorstandsmitgliedern und Mitgliedern für die geleistete Unterstützung im abgelaufenen Jahr 2018.

Für das laufende Jahr 2019 sind folgende Aktivitäten geplant, eine gemeinsame Wanderung, eine Werksbesichtigung, eine Ausstellung und eine Informationsverstaltung zu dem Thema Breitbandtechnik. Anschließend wurde der Kassenbericht durch den Kassierer Volker Döring vorgetragen und erläutert. Die Kasse wurde durch die beiden Kassenprüfer Hans-Werner Krug und Gerhard Stumpf geprüft. Nach der Nachbesprechung des Kassenprüfberichtes wurde dem Vorstand mehrheitlich die Entlastung durch die Mitgliederversammlung erteilt. 

 

In den nächsten Tagesordnungspunkten wurde die Wahlen der Kassenprüfer und des Vorstandes durchgeführt. Herr Bürgermeister Lars Wicke übernahm die Durchführung der Wahlhandlung. Als Kassenprüfer wurde Herr Gerhard Stumpf und Herr Sebastian Herzog mehrheitlich gewählt. In weiteren Wahlgängen wurden als neuer 1. Vorsitzender Herr Klaus Krug gewählt. Herr Martin Appel wurde als 2. Vorsitzender vorgeschlagen und gewählt. Die sonstigen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt. Dies sind als Kassierer Herr Volker Döring, als Schriftführer Herr Harald Berthold, als Besitzer Herr Holger Gerst, Herr Manfred Schreiner und Herr Heinz Stein. 

 

Im Anschluß berichtete unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes Herr Bürgermeister Wicke über den Sachstand des Wohnmobilstellplatzes. Hier wird von Seiten der städtischen Germien eine Verlagerung der Einrichtung in Erwägung gezogen. Eine Entscheidung soll im Frühjahr diesen Jahres erfolgen.